> Desktop-PC-Version

Verein Projekt- Kampagne 2017 "Der Kunde mit besonderen Ansprüchen" Startseite

VIELE GRÜNDE ETWAS ZU TUN – UNSERE MOTIVATION

Mit dem Projekt  „Der Kunde mit besonderen Ansprüchen“ möchte die Lebenshilfe Leinefelde-Worbis e.V. Generationenfreundlichkeit im Dienstleistungsbereich zu gelebter Wirklichkeit werden lassen. Gefördert vom  Land Thüringen zielt dieses Projekt auf die  Gestaltung des demografischen Wandels und deren positive Bewältigung im Freistaat ab. Hierbei ist es nicht der Wandel, der im Focus steht, sondern die Vielzahl von Veränderungen und deren Konsequenzen, die es im Bereich Dienstleistung für die Gesellschaft umzusetzen gilt. > mehr

UNSERE ZIELE – NUTZEN FÜR ALLE BETEILIGTEN

Ziel des Projektes ist, dass bundesweit alle Auszubildenden im Service, egal, in welchem Dienstleistungsbereich,  in ihrer Ausbildung an  mindestens  1 Tag  ihres Unterrichts über die Spezifik im Umgang mit alten und behinderten Menschen geschult werden. Es soll so viel Auszubildenden wie möglich ein persönlicher Kontakt zu alten und behinderten Menschen ermöglicht werden. > mehr

GUTES TUN UND DARÜBER REDEN –WAHRNEHMUNG IN DER ÖFFENTLICHKEIT

Ein Dienstleistungsangebot ist umso erfolgreicher, je mehr das Umfeld in die verfolgte Vorgehensweise eingebunden ist. Dabei sind senioren- und behindertenfreundliche Angebote nicht in Abgrenzung, sondern komplementär zu familien- und kinderfreundlichen Angeboten zu betrachten. > mehr

AKTUELLER STAND

1.   Im Rahmen der Initiative haben ältere Menschen Gelegenheit, ihre Wünsche und Schwierigkeiten im alltäglichen Umgang mit Dienstleistungen zielgerichtet zu äußern. Ihre Ideen und Anregungen werden gesammelt und weitergegeben. Dienstleister werden ermuntert, stärker die Kompetenzen und Erfahrungen älterer Menschen in Entwicklungsprozesse einzubinden. Durch den verstärkten Dialog zwischen der Verbraucherseite und der Wirtschaft werden die Mitgestaltungsmöglichkeiten älterer und behinderter Menschen gestärkt.

2.    Workshops in den Dienstleistungsunternehmen, um festzustellen,

- wie  das jeweilige Unternehmen mit alten und behinderten Menschen als Kunde umgeht

- welche Zukunftsüberlegungen bezüglich demografischen Wandel existieren

- wie das Dienstleistungsangebot für alte und behinderte Menschen erweitert und ausgebaut werden kann

3.     Produktion der Videofilme wird vorbereitet

PROJEKTPARTNER

  • Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Referat 31 Demografiepolitik und Serviceagentur Demografischer Wandel

  • Lebenshilfe Leinefelde-Worbis e.V. Ernemannstr. ,6 37327 Leinefelde-Worbis

  • Produktion: MILLER’s MARKETING Tobias Müller GmbH Nordhäuser Str. 38,  37339 Leinefelde-Worbis

  • Behinderteneinrichtungen(Diako Diakonie-Verbund Eisenach gem. GmbH; Nordthüringer Lebenshilfe gemeinnützige GmbH Nordhausen)

  • Senioreneinrichtungen, Seniorenclubs, Demenzheime, Selbsthilfegruppen

  • EDEKA Markt André Glahn e.K. Nordhäuser Str. 1-9, 37339 Leinefelde-Worbis

  • Modehaus Senft GmbH Leinefelde Bahnhofstraße 33,  37327 Leinefelde-Worbis

  • Helbing mein Lieblingsbäcker GmbH & Co. KG Ernemannstraße 12, 37327 Leinefelde-Worbis

  • Lindenapotheke Reinhard Förtsch Hauptstraße 72, 37355 Niederorschel

  • Friseursalon Rüsgen Rudolf-Breitscheid-Straße 2, 99765 Auleben

  • Eichsfelder Kulturhaus  Aegidienstraße 11, 37308 Heilbad Heiligenstadt

  • Hotel Keppler´s Ecke Hauptstrasse 52 , 37327 Wingerode

  • Stadtverwaltung Leinefelde-Worbis  Bahnhofstr. 43, 37327 Leinefelde-Worbis

  • Eichsfeld Klinikum gGmbH   Haus Reifenstein  Klosterstr. 7,  37355 Kleinbartloff OT Reifenstein